Dorfwerkstatt

Die Dorfwerkstatt-Sitzungen am 01.04.2020 sowie am 01.07.2020 mussten coronabedingt abgesagt werden. Über einen neuen Termin werden Sie rechtzeitig informiert.

Dorfwerkstatt am 15.01.2020

Top1

InHK Witzhelden   weiterer Verlauf, z.B. ab 29.1. Expertengespräche, noch neue Anregungen möglich, z.B. Treffpunkt für junge Leute, KOT ist eingebunden, SPD hat online Umfrage an Junge Leute gestartet und deren Bedürfnisse ermittelt, z B. ÖPNV verbessern, auch Beratungsunternehmen will junge Leute befragen, soll in Expertengespräche einfließen, nochmal diskutiert: Sportplatz als Eigentum der Stadt sollte in Raum InHK eingebunden werden;   (1. Anmerkung aus Bez.A.: Herr Martin Siebert, Stadtverwaltung und Ansprechpartner für InHK W. berichtet dazu in Bez.A Sitzung am Mo, 20.1.2020, 17.30 Uhr in Aula GGS. 29. u 30.1.2020 finden Expertengespräche statt, mit 10 – 15 Personen, davon 1/2 Verwaltung, 1/2 Bürger; dann wird gearbeitet, ab 03/2020 findet 2. Bürgerforum in GGS statt, Maßnahmen und Pläne werden dann vorgestellt, Bürger sollen sich erneut kritisch einbringen. Es sollen dann Pläne konkretisiert werden, und sogen. Steckbriefe mit Plänen, Kosten, Finanzierung und Zeitplan erstellt werden; Ziel: 09/2020 sollen konkrete Anträge aus dem InHK gestellt werden)   Verkehr in Witzhelden, diverse Punkte wie auch Vorrang-Routen für LKW, soll in Bez.Aussch. thematisiert werden.   (2. Anmerkung aus Bez.A. : es wurde dort einstimmig der Antrag gestellt, eine der bisherigen Vorrangrouten für LKW ab Flamerscheid nach Witzhelden-Zentrum wegen des Knotenpunkts Dorf und des Verkehrs aus der Vorrangroute herauszunehmen; will Verwaltung sich drum kümmern, auch die Strecke der L294 soll in Höhe Freienhalle als Vorrangroute abgekappt werden.   Das sind nur Empfehlungen für LKW-Fahrer, aber es könnte vielleicht das Durchgangs-LKW-Aufkommen im Dorf etwas reduzieren; auch ein Fußgänger-Überweg Solinger Str. Höhe EDEKA soll nun doch geprüft werden, (notwendige Messung/Zählung erfolgt teils durch freiwillige Politiker), war u.a. dies aktuell ein Vorschlag des Jugendparlaments, siehe auch Pressebericht KStA von 22.1.2020)   In Flamerscheid Kreuzung Glüderstr/Solinger Str soll eine rote Radlinie als Haltelinie für PKW zur Erhöhung der Sicherheit für Radfahrer angeregt bzw beantragt werden ( will Martin Gehring sich drum kümmern, flankiert durch BWL, Herr Steinhäuser), bei der Stadt ist Frau Richter Ansprechpartner.   Weitere Möglichkeiten zur Geschwindigkeitsbegrenzung im Dorf sollen u.a. von Frau Pallenberg in Ausschuss geklärt werden, z.B. Weitere Fußgänger-Überwege, „Blitzer“ oder Hinweistafeln mit Angabe der gefahrenen Geschwindigkeit.   TOP 2   Sternenzauber   grds. positiv, Idee neu: „Überdachung“ Marktplatz durch Installierung von Bodenhülsen an geeigneten Stellen und Schirme prüfen, Idee für das InHK!, wollen anwesende Experten in die Konferenzen mitnehmen; (Achtung, auf Feste wie Erntedankfest und Sternenzauber und deren Platzbedarf achten)   TOP3   Renovierung Waldlehrpfad   Fußläufigkeit verbessern, Pflanzen erneuern, Findlinge?, Bäume?, QR-Code an Pflanzen, Bäumen etc. anbringen, neue „Liegebänke“ an geeignet schönen Plätzen prüfen, eine Bank in Höhscheid , nahe ehem. „Eule“ aufstellen, guter Standort, Helfer für die Arbeiten Waldlehrpfad gesucht!   TOP 4   Verschiedenes   Wieder Teilnahme an Dorfwettbewerb Unser Dorf hat Zukunft? (Herr Winter) – in VoSi entscheiden,  bis 30.6. anmelden, aber eher Schwerpunkt InHK, nicht verzetteln.   Termine für Dorfseminar und Dorfstammtisch RBK wurden mitgeteilt.   Projekte Äu und Kneippanlage sind nach Prüfung durch Herrn Winter im Rahmen Regionale 2025 als Einzelprojekte nicht förderbar; evtl zukünftig mal als Schwerpunktprojekt mit mehreren Dörfern zu einem Gemeinschaftsprojekt wie z. B. Hochstände oder Aussichtsplattformen o. ä. ; Fazit: abwarten, die beiden Projektideen sind auf jeden Fall in Bergisch Gladbach beim Regionalebüro „gelistet“.   Uns fehlt für Äu auch immer noch das passende zentrumsnahe und hoch gelegene Grundstück…   Termine JHV, 7.3.; Wilms Tauftagskonzert 29.3., nächste 25. Dorfwerkstatt 1.4.; Sommerserenaden ab 12.5. zweiwöchentlich.    

Die Dorfwerkstatt am 02.10 2019 beschäftigte sich mit dem THema InHK.:

  1. Die Projekte „Äu“ und „Kneipp-Anlage“ können möglicherweise über die „Regionale 2025“ umgesetzt werden (Ansprechpartner Dr. Molitor, Betreuer der „Regionale“ in Leichlingen) oder über den Verfügungsfonds innerhalb des InHK.
  2. Thema „Verkehr“ in allen Facetten: Ausweitung der Tempo-30-Zone mit Unterstüzung durch Smileys oder Blitzer; Ausarbeitung einer Navigationsempfehlung für eine alternative LKW-Route (CDU); Weihnachtsbaumbeleuchtung der kleinen Bäume (ermöglicht durch entsprechende Anschlüsse an Laternen oder durch solar- bzw. batteriebetriebene Lichterketten); Klimaprojekt: im Rahmen eines Klimaprojektes zur CO2-Verminderung könnte die Nutzung von Solarenergie sowohl im öffentlichen als auch im privaten Berich gefördert werden mit dem Ziel: energie-autarkes Dorf; die Förderungschancen von Parkplätzen könnten durch Verwendung von Rasengittersteinen als Bodenbelag verbessert werden.
  3. Die angesprochenen Themen sollen mit ins InHK aufgenommen werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.