Aktuelles

„Alte Post“ in der „Rheinischen Post“

Artikel vom 25.01.2023

InHK Witzhelden

Am 30.09.2022 wurden zwei Vorhaben für das InHK Witzhelden fristgrecht beantragt:

  1. Jugendbegegnungsstätte am Sportplatz
  2. Einrichtung einer Bürgerbegegnungsstätte in der „Butterküche“

Im Laufe des Jahres 2023 sollen zwei weitere Vorhaben vorgeplant und zu 30.09.2023 beantragt werden:

  1. Umgestaltung des Marktplatzes
  2. Umgestaltung der Solinger Straße mit Busbahnhof

Auf Grund der Haushaltslage zu Beginn des Jahres 2023 wurde seitens der Koalition aus CDU, FDP und Grünen der Antrag gestellt, die Marktplatzumgestaltung auf ungewisse Dauer zu verschieben.

Dies konnte in der Ratssitzung am 12.01.2022 abgewendet werden, nicht zuletzt durch Intervention des VVV Witzhelden, der sich in einem Anschreiben vehement gegen dieses Sparmaßnahme zu Wehr gesetzt hat.



Dorfmitte im Festtagskleid und guter Laune

„Erntedankfest is widder do, wie et fröher immer wo´ er“ hieß es am 1. und 2. Oktober bei uns im Höhendorf, wo bei insgesamt gutem Wetter das 73. Erntedankfest stattfand. Zahlreiche Vereine und Hofschaften hatten sich auf dieses nach der Pandemie endlich wieder aufgelebte Fest vorbereitet. Phantasievoll wurde das Motto insbesondere von den Fußgruppen aufgegriffen und den vielen Zuschauern von Nah und Fern beim Erntedankzug am 02.10. präsentiert. Strahlende Gesichter überall zeigten, wie sehr unser Dorffest vermisst worden war. Besonders Erntekönigin Annette begeisterte die Gäste des Erntedankfestes.

In launiger Kommentierung durch Sigrid Weltersbach und Roger Dabringhaus zogen die Gruppen durch die Dorfmitte, in der Getränkestände und natürlich der traditionelle „Ochse am Spieß“ für das leibliche Wohl der Zuschauer sorgten.

Bereits am Samstag begann das Fest mit einem ökumenischen Gottesdienst im „Alten von Berge“. Nach den Festreden durch Bürgermeister Steffes, den ehemaligen Landrat des Rhein.-Berg. Kreises und jetzigen Bundestagsabgeordneten Dr. Tebroke, Hanna Steinhaus und Rolf Schneider eröffneten einige musikalische Gruppen das Fest auf dem Marktplatz. Auf der Bühne zeigten Tänzer der Landjugend ihr Können.

Am Sonntagabend wurde das Fest durch den traditionellen „Zapfenstreich“ und das anschließende Höhenfeuerwerk abgeschlossen. Ein stets gefüllter Marktplatz an den beiden Tagen zeigte, dass sich die ehrenamtliche Tätigkeit von rund 270 (!) Helfern gelohnt hatte.

Der Vorsitzende des VVV Dr. Ulrich Braun bedankte sich sehr herzlich bei den vielen Helfern für die hervorragende Arbeit und insbesondere bei Hanna Steinhaus, die über 20 Jahre als Sprecherin und Leiterin des Arbeitkreises Erntedankfest innerhalb des VVV großartige Arbeit geleistet hat. Gleichzeitig führte er zusammen mit Rolf Schneider ihren Nachfolger Mark Grasekamp ein, der über viele Jahre im Arbeitskreis u.a. als Zugführer reiche Erfahrung gesammelt hat.

Der VVV als Träger des Erntedankfestes konnte an seinem Informationsstand neue Mitglieder gewinnen.

Wir freuen uns auf die 74. Ausgabe unseres Erntedankfestes Oktober 2023.

(Fotos: JuriJac, privat)

„Erntedankfest is widder do, wie et fröher immer wo´ er“.

Nach zweijähriger coronabedingter Pause feiert Witzhelden endlich das lang ersehnte 73. Erntedank- und Heimatfest am 1. und 2.Oktober 2022. Die bereits 2019 gekürte Erntekönigin Annette Dabringhaus-Kall kann nun endlich ihr Amt ausüben.

Dorfrundgang zum Mobilitätskonzept

Am 27.06.2022 fand eine Dorfbegehung unter Leitung von Frau Meves (Klimaschutzmanagerin bei der Stadt Leichlingen) und fünf Expert/innen zweier Ingenieurbüros statt. Ziel war es, Hindernisse und Engstellen für den Fußgängerverkehr aufzudecken. Zahlreiche Engstellen und gefährliche Straßenüberquerungen wurden deutlich. Die Möglichkeiten der Veränderung sind jedoch sehr eingeschränkt. So ist die Einrichtung einer erweiterten Tempo-30-Zone auf der Hauptstraße nicht möglich; Umgehungsstsraßen werden vom Land schlicht nicht mehr finanziert. Lediglich die Überquerungshilfe auf der Solinger Straße wurde für nächstes Jahr in Aussicht gestellt. Den Ortskundigen bleibt die Möglichkeit, auf Nebenwege auszuweichen, um die schmalen Bürgsteige im Ortskern zu umgehen.

Die Resultate des Ortsrundganges werden in einem Handlungkatalog festgehalten. Aus diesem wählt die Stadtverwaltung Punkte aus, für die dann wiederum Gelder beantragt werden müssen. Langer Atem ist gefragt!

Bewährtes VVV-Team für Witzhelden weiterhin im Einsatz

Auf der Jahreshauptversammlung 2022 des Verkehrs- und VerschönerungsVereins Witzhelden am 25.04.22 berichtete der Vorstand über seine Tätigkeit. Pandemiebedingt wurde über die Aktivitäten der vergangenen zwei Jahre berichtet. Alljährlich wiederkehrende Aktionen wie die Dorfsäuberungsaktion, die österliche Marktplatzgestaltung sowie die Aufstellung und das Schmücken des großen und von ca. 30 kleinen Weihnachtsbäumen konnten trotz der Einschränkungen durchgeführt werden. Der VVV war außerdem mit der Neugestaltung und Erweiterung des vielbesuchten Waldlehrpfades intensiv beschäftigt. Eine Broschüre mit der Beschreibung der über 60 Stationen wurde erstellt und ist kostenlos am Beginn des Waldlehrpfades an der Wandertafel des VVV auf dem Marktplatz erhältlich. Die über zwei Jahre andauernden Arbeiten wurden großzügig von der Leichlingen-Stiftung der KSK Köln und der Dr. Rembold-Stiftung Rösrath finanziell unterstützt.

Auch die Initiativen zur Entwicklung des Integrierten Handlungskonzeptes (InHK) Witzhelden standen im Mittelpunkt der Arbeit. Viel Energie investierte der Vorstand in das Bemühen, die Stadt Leichlingen für die Einrichtung eines multifunktionalen Bürgerzentrums in dem Kerndenkmal des Denkmalbereichs Witzhelden, der ehemaligen Gaststätte „Alte Post“, zu gewinnen. Der Erfolg der beiden vom VVV angestoßenen Projekte ist bis heute noch nicht sichtbar. Der VVV bittet Verwaltung und Politik, an den beiden von der Witzheldener Bevölkerung mehrheitlich unterstützten Projekten zeitnah konstruktiv weiter zu arbeiten.

Als Kooperationspartner im Kulturbereich bei den Witzheldener Sommerserenaden und der Internationalen Johann Wilhelm Wilms Gesellschaft leistet der VVV erfolgreiche Unterstützung. Er lädt herzlich ein zu den diesjährigen Sommerserenaden sowie insbesondere zu den Jubiläumskonzerten im 250. Geburtsjahr von Johann Wilhelm Wilms.

Bei der Neuwahl des Vorstands stand Rainer Mahn nicht mehr zur Verfügung. Als neue Beisitzer wählte die Versammlung Gerd Bunk und Ulrich Wiesner. Die übrigen Vorstandsmitglieder wurden in ihrem Amt bestätigt.

Neu gewählter Vorstand des VVV (von l.n.r)
Rolf Schneider (Beisitzer), Hanna Steinhaus (Beisitzerin), Gerd Bunk (Beisitzer) Dr. Ulrich Braun, (1. Vorsitzender), Sigrid Weltersbach (2. Vorsitzende), Ulrich Wiesner (Beisitzer), Kläri Miebach (Schriftführerin), Hans Peters-Becher (Kassierer) Lilo Krüger (Beisitzerin, nicht im Bild)

„Unser Dorf soll sauber bleiben“ am 5. März 2022

Auch in diesem Jahr haben die Witzheldener ihr Dorf wieder gesäubert. Bereits am Vortag der eigentlichen Aktion zogen die Grundschulklassen durch das Dorf, über die Solinger Straße und den Scharweg bis zum Sportplatz entlang und hoben mit sichtlichem Spaß an der Aktion alles auf, was in den Müllsack gehört.

Schließlich fanden sich am Samstag, den 5.3. im Laufe des Nachmittags bei strahlendem Sonnenschein weitere 28 Helfer aller Altersgruppen am Marktplatz ein. In guter Stimmung sammelten sie viele Flaschen, Zigarettenkippen, weniger Masken als im Vorjahr, und sogar Autofelgen ein.

Parallel dazu wurde der Brunnen wieder in Gang gesetzt. Familie Peters-Becher bepflanzte die Kübel auf dem Marktplatz in frühlingshaften Farben. Das ganze Dorf und insbesondere der Marktplatz als unser Schmuckstück glänzt wieder. Herzlichen Dank an alle Beteiligten!

Heimatpreis 2021 für den VVV Witzhelden

Mit großem Engagement und vielen ehrenamtlichen Helfern hat der VVV den Waldlehrpfad renoviert und erweitert. In Anerkennung dieser Leistung hat die Stadt Leichlingen dem VVV bei der Vergabe des Heimatpreises 2021 den 1. Platz zugesprochen. Dieser ist mit 3.000 € dotiert. Diese Mittel stehen für weitere Aktivitäten zur Verfügung. Wir freuen uns über die Würdigung unserer Arbeit!

______________________________________________________________________________






 

https://rp-online.de/imgs/32/7/0/5/6/8/8/2/1/tok_98d5cbbd7bae3576abdae360af729c51/w950_h526_x599_y363_RP_70568801_1625800411_RGB_190_1_1_e74794cee13952178781d60a8068ca5c_1572861845_1625800411_4fd6817ab6-7e6f0e04af33f46a.jpg

In Witzhelden konnte der VVV jetzt dank Sponsoren den neuen Schrank in Betrieb nehmen, der sich rasch mit Literatur aus allen Genres füllte.

Feierlich und mit erfreulich großer Resonanz wurde am Samstag im Höhendorf der neue Witzheldener Bücherschrank des örtlichen Verkehrs- und Verschönerungsvereins (VVV) auf der Solinger Straße in Betrieb genommen. In Windeseile füllte sich der Schrank in der Optik eines bergischen Fachwerkhäuschens mit vielfältigem Lesestoff. Harry Potter-Bände und Löwenzahn-Geschichten, Belletristik und Weltliteratur fanden am Samstagvormittag ihren Platz in den Regalen des Bücherschrankes.

Nachdem Jürgen Rembold, einer der Sponsoren der neuen Attraktion, das Band durchschnitt und als einer der ersten einen dicken Schätzing-Roman in den Schrank legte, bildeten sich lange Schlangen vor dem kleinen Häuschen mit gläsernen Türen. Viele hatten Lesestoff mitgebracht, um den Schrank zu füllen.

Dieses Bild bestätigte Ulrich Braun, Vorsitzender des VVV, in seinen Bemühungen. Ein Jahr lang nämlich hatte der Verein an dem Projekt gearbeitet, Sponsoren akquiriert und in Zusammenarbeit mit der Stadt nach einem geeigneten Standort gesucht. Letzteres war gar nicht so einfach, wie sich zeigte. „Wir mussten feststellen, dass die Stadt Leichlingen kaum eigene Grundstücke hat“, erzählte Braun. Nach Gesprächen boten die Familien Wiedenhoff und Weltersbach ihr Grundstück auf der Solinger Straße dafür an. Ein optimaler Ort, wie der Vereinsvorsitzende urteilte. „Wir haben hier ausreichend Publikumsverkehr und eine Bushaltestelle. Da ist der Schrank für jeden leicht zu erreichen.“

Info

Platz für bis zu 350 Bücher

Der Schrank bietet Platz für bis zu 350 Bücher. Betreut wird der Bücherschrank von den VVV-Bücherfreunden Monika und Rainer Mahn. Unterstützer des VVV-Projekts sind neben der Dr. Jürgen Rembold Stiftung aus Rösrath, die Leichlingen-Stiftung der KSK Köln, Wiedenhoff & Weltersbach GbR, die Stadt Leichlingen sowie die Schlosserei Ligada.

(aus: rp-online)

    

 

 

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.