Termine

Witzheldener Sommerserenaden 2024

Dienstag, 7. Mai │ 19 Uhr

Jerusalem Duo

Das Jerusalem Duo, gegründet 2013, ist eines der außergewöhnlichsten Ensembles der Kammermusikwelt. Mit der Harfe von Hila Ofek und dem Saxofon von Andre Tsirlin treffen eines der ältesten und eines der jüngsten Instrumente der Musikgeschichte aufeinander und erklingen in schönster Harmonie.

Ihre Konzerte begeistern nicht nur das Publikum in renommierten Häusern wie der Berliner Philharmonie und der Laeiszhalle in Hamburg, sondern auch Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bei einem Auftritt im Mainzer Dom zum Tag der Deutschen Einheit 2017, den Millionen von Fernsehzuschauer*innen verfolgten. Die Verbindung von Klassik, Klezmer, jiddischen Liedern, Tango und vielen anderen Genres der Weltmusik verspricht einen erstklassigen Konzertabend.

Dienstag, 21. Mai │ 19 Uhr

Andreas Heuser & Kioomars Musayyebi

Wenn Kioomars Musayyebi virtuos die 72-saitige Santur erklingen lässt und in den musikalischen Dialog mit Gitarrist Andreas Heuser eintritt, treffen sich Orient und Okzident auf halber Strecke. Die beiden Mitglieder des Transorient Orchestra spielen orientalische Traditionals in neuen Arrangements und Eigenkompositionen, in denen sich Ost und West miteinander verbinden.

Fantasievoll nutzen sie die zahlreichen klanglichen und rhythmischen Möglichkeiten und lassen die Klänge der persischen Santur, diverser Gitarren und der Violine zu vielfältigen Klangbildern verschmelzen: rhythmisch, dynamisch, lyrisch und meditativ. Diese muskalische Begegnung ist eine unvergessliche Erfahrung, die die Grenzen zwischen den Kulturen überwindet.

Dienstag, 4. Juni │ 19 Uhr

Bernd Steinmann Quintett

Treue Fans der Witzheldener Sommerserenaden wissen, dass ein Konzert des Essener Gitarrenduos ein besonderes Highlight ist. In diesem Jahr sogar fünffach, denn zum 25. Jubiläum der Sommerserenaden bringen Bernd Steinmann und Stefan Loos gleich ein ganzes Quintett mit. Neben den beiden Gitarristen bereichern Antje Vetter an der Violine, Annette Maye an Klarinette und Bassklarinette sowie Martin Breuer am Kontrabass das Ensemble.

Genauso vielfältig und abwechslungsreich ist auch die Palette an Stücken: Zu hören sein werden Rumba Flamenca, eine Fancy im Stile der englischen Renaissance, Salonmusik aus der Karibik, ein weltberühmter Bossa Nova, Walz Oriental, Astor Piazzolla, Gypsy Swing nach Django Reinhardt und eigene Flamenco-Arrangements.

Dienstag, 18. Juni │ 19 Uhr

Klezmer Connection Trio

Das Salzburger Klezmer Connection Trio, bestehend aus Georg Winkler an der Klarinette, Hubert Kellerer am Akkordeon und Peter Aradi am Kontrabass, entführt das Publikum auf eine fesselnde musikalische Reise. Ihr Programm transportiert sensibel und kraftvoll die reiche Tradition jiddischer Musik ins Hier und Jetzt.

Im innigen Dialog der Instrumente nimmt das Trio das Publikum mit auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle: Humorvolle Passagen stoßen auf tiefernste Momente und bilden ein vitales Mosaik aus Lebensfreude, Melancholie und Sinnlichkeit. Das Trio entfacht ein kreatives Feuerwerk mit emotionsgeladenen Interpretationen voll lyrischer Eleganz und feuriger Virtuosität.