Aktuelles

Ideenbriefkasten

Rolf Schneider hat zusammen mit seinem Bruder Wolfgang und Manfred Schlafke den Ideenkasten auf dem Marktplatz liebevoll und detailreich neu gestaltet. Vielen Dank dafür! Wir freuen uns über viele Anregungen aus dem Dorf.

Kanzelpflege

Im November 2022 hatte die Stadt Leichlingen versprochen, die Baumkanzel vor der damaligen Gaststätte „Zum Baron“ fachmännisch zu bearbeiten und klimagerecht zu gestalten. Dies wurde im Frühjahr 2024 umgesetzt. Im Rahmen eines Pressetermins am 23.04.2024 bedankte sich der VVV bei Herrn Pöppel, dem Leiter des Bauhofes, und Herrn Bürgermeister Steffes.

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an die vielen ehrenamtlichen KanzelpflegerInnen, die sich seit Jahrzehnten um das Erscheinungsbild unseres Dorfes kümmern.

(Fotos: Angelika Strugholz)

37. Säuberungsaktion „Unser Dorf soll sauber bleiben“

Trotz trüben Wetters versammelten sich am 17.02. um 14.00 Uhr ca. 20 Helferinnen und Helfer auf dem Marktplatz, um sich bald darauf wieder in verschiedene Richtungen zu entfernen. Bewaffnet mit Greifern und Müllsäcken zogen sie durch die Straßen im Dorfkern und sogar bis Unterwietsche, um die Straßenränder von achtlos zurückgelassenen Taschentüchern, Flaschen, Papier, Kaffeebechern usw. zu befreien. Der Förderverein „Alter Wasserturm“ um Franz Bohne nahm sich das Gelände am Wasserturm, Friedhof und auf dem Wiedenhof vor. So gelang es mit vereinten Kräften, etliche Müllsäcke mit Unrat zu befüllen und so das Dorfbild uz verbessern.

Ein herzlicher Dank geht an alle Helferinnen und Helfer!

Unser Dorf soll sauber bleiben

37. Säuberungsaktion in Witzhelden

Treffpunkt:

Samstag, 17.02.2024, 14.00 Uhr Marktplatz

(Ende ca.15.30 Uhr)

nur bei unpassendem Wetter (Sturm, Schnee) alternativ am Samstag, 09.03.2024

Teilnahme auf eigene Gefahr – Handschuhe und Picker sind in begrenzter Zahl vorhanden, Müllsäcke halten wir bereit. Die gefüllten Müllsäcke bitten wir auf dem Lehrerparkplatz der Grundschule oder auf dem Platz rechs neben der evangelischen Kirche abzulegen. Andere Abstellorte bitten wir per Email mitzuteilen. Bei Fragen wenden Sie sich bittet an Sigrid Weltersbach (sigrid.weltersbach@gmx.de).

Wir freuen uns auf viele Helfer!

_________________________________________________________________________________

Weihnachtsbaumaktion 2023

Auch in diesem Jahr strahlt unser Dorfkern wieder in weihnachtlichem Glanz. Dank einer Spende der Gebrüder Sporrenberg aus Langenfeld konnten 29 Weihnachtsbäume im Ortskern verteilt aufgestellt werden. Marion Kuhn hat mehrere hundert rote Schleifen gebunden, die die Bäume zieren. Insgesamt 17 Helferinnen und Helfer unterstützten den VVV tatkräftig beim Aufbau und Schmücken der Bäume.

Am 02.12.23 wurde der große Baum auf dem Marktplatz geschmückt. Ihn spendete Frau Lieselotte Schmitz aus Claasholz. Mit Unterstützung der Jugendfeuerwehr konnten die Licherketten und die liebevoll bemalten Holzfiguren bis in die Baumspitze hinein aufgehängt werden.

Im Anschluss wurde das „Anleuchen“ mit Glühwein und Plätzchen gefeiert.

Vorbereitungen für das Erntedankfest sind in vollem Gange

Viele Helferinnen und Helfer trafen sich am 26.9. zum Ährenschneiden und Binden der Erntekrone, mittendrin die amtierende Erntekönigin Lucie. Wenn die Sonne am Wochenende genauso strahlt, wird es ein gelungenes Fest.

Lachen, Springen und Werfen

– Kinder-und Familienfest am Alten Wasserturm –

Initiiert von der Leichlingen-Stiftung der KSK Köln organisierten der Förderverein Alter Wasserturm, der Frauenchor Metzholz 1993 und der VVV Witzhelden ein Sommerfest für Kinder und ihre Eltern, dem sich der Förderverein Villa Kunterbunt anschloss.

An 13 Stationen konnten die Kinder malen, basteln, filzen, ihre Geschicklichkeit ausprobieren und ihren Wissensstand über Witzhelden testen. Als geladene Gäste beobachteten Frau Claßen und Frau Horsthemke von der Leichlingen-Stiftung sowie Herr Bürgermeister Steffes das bunte Treiben, an dessen Ende die Kinder mit Seifenblasen oder einem Eisgutschein belohnt wurden.

Dazu gab es köstliche Waffeln, Kaffee, selbstgebackenen Kuchen und Kaltgetränke. Bei einem kurzen heftigen Regenguss fanden alle Besucher unter den Zeltdächern Platz und sangen Kinderlieder. Bald schien erneut die Sonne. Die Kinder hatten viel Spaß an den abwechslungsreichen Aufgaben und freuten sich über die kleine Anerkennung. Trotz hohen organisatorischen Aufwands behielten alle Helfer des Nachmittags die Freude der Kinder in Erinnerung.

Auf ein Neues in 2024?

Langjähriger erster Vorsitzender des VVV Dr.Ulrich Braun übergibt sein Amt

Nach 33 Jahren ehrenamtlicher Vorstandsarbeit, davon 27 Jahre als erster Vorsitzender, geht Dr. Ulrich Braun nun mit über 80 Jahren in den wohlverdienten „Ruhestand“.

Scheidender 1. Vorsitzender Dr. Ulrich Braun mit neuem 1. Vorsitzenden Armin Remscheid

Im Kulturbereich gelang es ihm 1999, die Witzheldener Sommerserenaden wieder zu beleben, die ohne Unterbrechung jetzt ins 24. Jahr gehen. Als Gründungsmitglied und Beirat seit der ersten Stunde der Internationalen Johann Wilhelm Wilms Gesellschaft gelang es durch deren gute Arbeit, dem in Witzhelden geborenen Komponisten mittlerweile einen hoch angesehenen Platz in der Musikwelt zu verschaffen.

Neben diesen kulturellen Bereicherungen für Witzhelden ist es dem Vorstand des VVV unter seiner Leitung über viele Jahre intensiver Arbeit und auch im guten Zusammenwirken mit anderen Vereinen des Ortes gelungen, in Witzhelden regional-lokale Strukturen in einer globalisierten Welt zu bewahren und zu fördern und so unser Höhendorf liebens- und lebenswert zu halten für Einheimische, aber auch attraktiv anziehend für Neuzuzügler. Daher konnte die wohnortnahe Infrastruktur und Versorgung wesentlich erhalten bleiben.

Bei den Wettbewerben „Unser Dorf hat Zukunft“ konnte der VVV Gold und Bronze für Witzhelden gewinnen und erhielt in 2021 den „Heimatpreis“ der Stadt Leichlingen als Erstplatzierung.

 In 2017 wurde durch den Vorstand des VVV das InHK Witzhelden angestoßen und vom Rat der Stadt Leichlingen einstimmig beschlossen. Diese Aktivität war und ist verbunden mit dem Wunsch, ein multifunktionelles Bürgerzentrum in Witzhelden zu errichten, möglichst im Denkmal „Gaststätte zur Alten Post“. 

Weitere Jahresaktivitäten waren beispielsweise Restaurierung und Erweiterung des Waldlehrpfades, der Bergische Brunnen und der Bergische Bücherschrank, die Ortseingangssteine, Stele, Info- und Wanderkartentafeln auf dem Marktplatz. 

Für sein vielfältiges jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement wurde Ulrich Braun mit der Ehrenplakette der Stadt Leichlingen sowie der Ehrennadel in Gold des Rheinisch Bergischen Kreises geehrt. Die Ehrenplakette der Stadt Leichlingen tragen auch Sigrid Weltersbach und Rolf Schneider, beide Vorstandsmitglieder im VVV Witzhelden.

Während der Jahreshauptversammlung am 27.4.23 hob Sigrid Weltersbach, langjährige 1.stellvertetende Vorsitzende, in ihrer Dankesrede seine Akribie, Zuverlässigkeit, Umsicht und große Hartnäckigkeit hervor. Der gesamte Vorstand bedankte sich bei ihm für die langjährige, intensive und konstruktive Zusammenarbeit u.a. mit einer persönlichen VVV Ehrenplakette. Gleichzeitig wurde er zum Ehrenvorsitzenden des VVV gewählt. Ulrich Braun bedankte sich sehr herzlich bei seinem gesamten Vorstand für die so harmonische, kreative und tatkräftig erfolgreiche Zusammenarbeit. Er betonte, dass ihm die ehrenamtliche Arbeit mit ihnen allen zusammen immer Freude bereitet hätte, um zukunftstragende Heimat zu schaffen in einer globalisierten Welt.

stellvertretende Vorsitzende Sigrid Weltersbach übergibt die Ehrenplakette des VVVWitzhelden an den Ehrenvorsitzenden

Auf dieser Jahreshauptversammlung übergab Dr. Ulrich Braun sein Amt an den zum neuen 1.Vorsitzenden gewählten Armin Remscheid, einen selbständigen Unternehmerberater, der seit vielen Jahren in Witzhelden wohnt. Gerd Bunk, bisher Beisitzer, wurde zum 2. stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Die weiteren Vorstandsmitglieder bleiben unverändert in ihrem Amt.

Gerd Bunk, Sigrid Weltersbach, Dr. Ulrich Braun, Armin Remscheid, Mark Grasekamp, Hans Peters-Becher, Kläri Miebach, Ulli Wiesner (hinten v.l.n.r.), Lilo Krüger, Rolf Schneider (vorne)

36. Dorfsäuberungsaktion am 25.02.2023

Am Morgen hatte es noch geschneit! Um 14.00 Uhr allerdings fanden sich bei strahlendem Sonnenschein, aber winterlicher Temperatur ca. 20 große und kleine Helfer ein, denen die Sauberkeit unseres Dorfes am Herzen liegt. Bemerkenswert war eine Gruppe von 6 Personen, organisiert von Frau Knörr, die mit eigener Ausrüstung, also Kneifern, Müllsäcken und Bollerwagen, teilnahmen. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, auch während des ganzen Jahres für die Beseitigung achtlos weggeworfener Dinge zu sorgen.

Auch die Grundschule hatte sich im Vorfeld bereits intensiv mit allen Klassen beteiligt sowie die Kitas der ev. Gemeinde und aus Kuhle.

Somit konnten nicht nur der Dorfkern, sondern auch Außenbezirke wie z.B. Scharweg und Krähwinkeler Weg gesäubert werden. Die hauptsächlich verschmutzten Bereiche waren Solinger Straße, Burscheider Straße und Leichlinger Straße. Trotzdem fiel insgesamt weniger Müll an als in den letzten Jahren, eine erfreuliche Entwicklung.

______________________________________________________________________________

„Alte Post“ in der „Rheinischen Post“

Artikel vom 25.01.2023

InHK Witzhelden

Am 30.09.2022 wurden zwei Vorhaben für das InHK Witzhelden fristgrecht beantragt:

  1. Jugendbegegnungsstätte am Sportplatz
  2. Einrichtung einer Bürgerbegegnungsstätte in der „Butterküche“

Im Laufe des Jahres 2023 sollen zwei weitere Vorhaben vorgeplant und zu 30.09.2023 beantragt werden:

  1. Umgestaltung des Marktplatzes
  2. Umgestaltung der Solinger Straße mit Busbahnhof

Auf Grund der Haushaltslage zu Beginn des Jahres 2023 wurde seitens der Koalition aus CDU, FDP und Grünen der Antrag gestellt, die Marktplatzumgestaltung auf ungewisse Dauer zu verschieben.

Dies konnte in der Ratssitzung am 12.01.2022 abgewendet werden, nicht zuletzt durch Intervention des VVV Witzhelden, der sich in einem Anschreiben vehement gegen dieses Sparmaßnahme zu Wehr gesetzt hat.



Dorfmitte im Festtagskleid und guter Laune

„Erntedankfest is widder do, wie et fröher immer wo´ er“ hieß es am 1. und 2. Oktober bei uns im Höhendorf, wo bei insgesamt gutem Wetter das 73. Erntedankfest stattfand. Zahlreiche Vereine und Hofschaften hatten sich auf dieses nach der Pandemie endlich wieder aufgelebte Fest vorbereitet. Phantasievoll wurde das Motto insbesondere von den Fußgruppen aufgegriffen und den vielen Zuschauern von Nah und Fern beim Erntedankzug am 02.10. präsentiert. Strahlende Gesichter überall zeigten, wie sehr unser Dorffest vermisst worden war. Besonders Erntekönigin Annette begeisterte die Gäste des Erntedankfestes.

In launiger Kommentierung durch Sigrid Weltersbach und Roger Dabringhaus zogen die Gruppen durch die Dorfmitte, in der Getränkestände und natürlich der traditionelle „Ochse am Spieß“ für das leibliche Wohl der Zuschauer sorgten.

Bereits am Samstag begann das Fest mit einem ökumenischen Gottesdienst im „Alten von Berge“. Nach den Festreden durch Bürgermeister Steffes, den ehemaligen Landrat des Rhein.-Berg. Kreises und jetzigen Bundestagsabgeordneten Dr. Tebroke, Hanna Steinhaus und Rolf Schneider eröffneten einige musikalische Gruppen das Fest auf dem Marktplatz. Auf der Bühne zeigten Tänzer der Landjugend ihr Können.

Am Sonntagabend wurde das Fest durch den traditionellen „Zapfenstreich“ und das anschließende Höhenfeuerwerk abgeschlossen. Ein stets gefüllter Marktplatz an den beiden Tagen zeigte, dass sich die ehrenamtliche Tätigkeit von rund 270 (!) Helfern gelohnt hatte.

Der Vorsitzende des VVV Dr. Ulrich Braun bedankte sich sehr herzlich bei den vielen Helfern für die hervorragende Arbeit und insbesondere bei Hanna Steinhaus, die über 20 Jahre als Sprecherin und Leiterin des Arbeitkreises Erntedankfest innerhalb des VVV großartige Arbeit geleistet hat. Gleichzeitig führte er zusammen mit Rolf Schneider ihren Nachfolger Mark Grasekamp ein, der über viele Jahre im Arbeitskreis u.a. als Zugführer reiche Erfahrung gesammelt hat.

Der VVV als Träger des Erntedankfestes konnte an seinem Informationsstand neue Mitglieder gewinnen.

Wir freuen uns auf die 74. Ausgabe unseres Erntedankfestes Oktober 2023.

(Fotos: JuriJac, privat)

______________________________________________________________________________






 

https://rp-online.de/imgs/32/7/0/5/6/8/8/2/1/tok_98d5cbbd7bae3576abdae360af729c51/w950_h526_x599_y363_RP_70568801_1625800411_RGB_190_1_1_e74794cee13952178781d60a8068ca5c_1572861845_1625800411_4fd6817ab6-7e6f0e04af33f46a.jpg

In Witzhelden konnte der VVV jetzt dank Sponsoren den neuen Schrank in Betrieb nehmen, der sich rasch mit Literatur aus allen Genres füllte.

Feierlich und mit erfreulich großer Resonanz wurde am Samstag im Höhendorf der neue Witzheldener Bücherschrank des örtlichen Verkehrs- und Verschönerungsvereins (VVV) auf der Solinger Straße in Betrieb genommen. In Windeseile füllte sich der Schrank in der Optik eines bergischen Fachwerkhäuschens mit vielfältigem Lesestoff. Harry Potter-Bände und Löwenzahn-Geschichten, Belletristik und Weltliteratur fanden am Samstagvormittag ihren Platz in den Regalen des Bücherschrankes.

Nachdem Jürgen Rembold, einer der Sponsoren der neuen Attraktion, das Band durchschnitt und als einer der ersten einen dicken Schätzing-Roman in den Schrank legte, bildeten sich lange Schlangen vor dem kleinen Häuschen mit gläsernen Türen. Viele hatten Lesestoff mitgebracht, um den Schrank zu füllen.

Dieses Bild bestätigte Ulrich Braun, Vorsitzender des VVV, in seinen Bemühungen. Ein Jahr lang nämlich hatte der Verein an dem Projekt gearbeitet, Sponsoren akquiriert und in Zusammenarbeit mit der Stadt nach einem geeigneten Standort gesucht. Letzteres war gar nicht so einfach, wie sich zeigte. „Wir mussten feststellen, dass die Stadt Leichlingen kaum eigene Grundstücke hat“, erzählte Braun. Nach Gesprächen boten die Familien Wiedenhoff und Weltersbach ihr Grundstück auf der Solinger Straße dafür an. Ein optimaler Ort, wie der Vereinsvorsitzende urteilte. „Wir haben hier ausreichend Publikumsverkehr und eine Bushaltestelle. Da ist der Schrank für jeden leicht zu erreichen.“

Info

Platz für bis zu 350 Bücher

Der Schrank bietet Platz für bis zu 350 Bücher. Betreut wird der Bücherschrank von den VVV-Bücherfreunden Monika und Rainer Mahn. Unterstützer des VVV-Projekts sind neben der Dr. Jürgen Rembold Stiftung aus Rösrath, die Leichlingen-Stiftung der KSK Köln, Wiedenhoff & Weltersbach GbR, die Stadt Leichlingen sowie die Schlosserei Ligada.

(aus: rp-online)